Was tun, wenn sich unser Kind zur Firmung anmelden möchte?

Alle zwei Jahre feiern wir in Renningen (mit Malmsheim bzw. in Rutesheim (für Rutesheim und Weissach) mit Jugendlichen, die die 8. oder 9. Klasse besuchen, das Sakrament der Firmung.

Die katholischen Schülerinnen und Schüler in den Schulen in Renningen, Rutesheim und Weissach werden rechtzeitig angeschrieben mit allen Informationen zur Anmeldung zum Firm-Kurs, der auf den Empfang des Sakraments vorbereitet. Zu einem Informationsabend sind auch die Eltern herzlich eingeladen. Jugendliche, die auswärtige Schulen besuchen, werden durch einen Hinweis in den jeweiligen Stadtnachrichten gebeten, sich im Pfarrbüro zu melden.

Darüber hinaus sind auch ältere Schüler und Erwachsene, soweit sie noch nicht gefirmt sind, eingeladen. Die Vorbereitung erfolgt im Religionsunterricht (wenn möglich), außerhalb der Schule in kleinen Gruppen und in übergreifenden Veranstaltungen, sowie durch Mittun der Jugendlichen in der Gemeinde.

Pfarrbüro St. Clemens

Pfarrbüro St. Bonifatius

Pfarrbüro St. Raphael 

Firmung 2018

Die Firmung wird den Jugendlichen aus Weissach und Rutesheim am Abend des 9. März 2018 von Weihbischof Thomas Maria Renz in einem feierlichen Gottesdienst in der katholischen Kirche Sankt Raphael gespendet, der um 17 Uhr beginnen wird.

Das Sakrament der Firmung

"Durch das Sakrament der Firmung werden die Getauften vollkommener mit der Kirche verbunden, sie werden reich ausgestattet durch eine besondere Kraft des Heiligen Geistes, und sie werden strenger verpflichtet, den Glauben als wahre Zeugen Christie in Wort und Tat zu verbreiten und zu verteidigen."
(2. Vatikan. Konzil)

Bei der Firmung sendet Gott dem Menschen seinen Heiligen Geist, der ihn stärken soll auf seinem Weg. Gott will dem Menschen ermöglichen, die Kirche mitzugestalten und sie lebendiger zu machen. Die Symbole der Firmung sind die bischöfliche Handauflegung und die Salbung mit Chrisam. Der Pate legt seine Hand auf die Schulter des Firmlings und verdeutlicht ihm so, dass er nicht allein ist auf seinem Weg in die Eigenständigkeit.