Bibel mit 3.333 Bildern Papst Franziskus überreicht

Pfarrer Franz Pitzal und Martin Wiedmann überreichten eine selbst gefertigte Bibel mit 3.333 Bildern.

Martin Wiedmann überreicht Papst Franziskus die Bibel seines Vaters
Martin Wiedmann und Pfarrer Franz Pitzal mit der Bibel

Martin Wiedmann übergab dem Papst bei der Audienz in Rom am 20. Februar 2019 die Bibel seines Vaters. In Bad Cannstatt hat er diese Bibel in 16 Jahren gemalt, sein Sohn hat sie erst nach dem Tod des Vaters entdeckt. Mit 3.333 Bildern wird jede biblische Szene bildlich festgehalten. Das Gesamtgewicht beträgt 12 Kg.

Pfarrer Pitzal hatte die Begegnung mit dem Papst über Erzbischof Gänswein ermöglicht. Der Papst war hoch erfreut über diese einmalige Bibel. Danach wurde im Radio Vatikan wie auch beim Osservatore Romano, der Zeitung des Vatikans, die Bibel vorgestellt.

Vor dem Besuch bei Papst Franziskus waren Franz Pitzal und Martin Wiedmann zu einem langen Gespräch in der Privatwohnung von Kardinal Kasper. Unerwartet hat der Kardinal seine schwäbischen Gäste begrüßt, es war für ihn eine Genugtuung, sich in seiner schwäbischen Muttersprache zu unterhalten.

Die Überreichung der Bibel sollte schon vor Weihnachten stattfinden, wurde aber wegen der Krippe in Malmsheim verschoben.

In Rom selbst waren die beiden bei den Tertiarschwestern untergebracht, zu denen es seit Jahren über Bolivien Beziehungen gibt.