Wanderausstellung zu St. Martin - 24.6.-13.7.16 Martinuskirche Malmsheim

Ein bisschen so wie Martin sollte jeder von uns sein!


Anhand seiner Lebensbeschreibung hat das Römermuseum Osterburken eine Ausstellung über das Leben des Martinus zusammengestellt. Auf 24 Tafeln ist das Leben und Wirken von Sankt Martin anhand von Comicszenen für Kinder verständlich nachgezeichnet.



Sankt Martin ist wohl der bekannteste Heilige der christlichen Kirche. Jedes Jahr im November ehren wir den selbstlosen römischen Legionär mit Laternenumzügen. In zahlreichen Orten wird die bekannte Szene der Mantelteilung mit einem Bettler nachgespielt. Aber St. Martin ist mehr als die Mantelteilung und Laternenumzug.
 
Er hat in seinem Leben viel Gutes getan. Leider ist das Vielen gar nicht bekannt.
Anhand seiner Lebensbeschreibung hat das Römermuseum Osterburken
eine Ausstellung über das Leben des Martinus zusammengestellt.
 
Auf 24 Tafeln ist das Leben und Wirken von Sankt Martin anhand von Comicszenen für Kinder verständlich nachgezeichnet. Erklärt werden heutige Martinsbräuche und die Rolle Martins als europäischer Heiliger. Ergänzt wird die Ausstellung durch einen Audio-Guide, in dem das Leben von Martin aus Sicht seines Biographen Sulpicius Severus nacherzählt wird.
 
Alle Besucher erhalten ein Comic zum Mitnehmen mit den Bildern der
Ausstellung und weitere spannende Seiten für Kinder mit Ausmalbildern und verschiedenen Rätseln.
 
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Samstags 13-16 Uhr,
Sonntags: Nach dem Gottesdienst bis 16 Uhr.
Unter der Woche: Nach Anmeldung per E-Mail: macra.joha@kirchebb.de
 
Eine Ausstellung des Dekanats Böblingen in Zusammenarbeit mit der Pfarrei Sankt Bonifatius Renningen.
 
Schirmherr: Bürgermeister Wolfgang Faißt

 

Links: