Ein gesegnetes neues Jahr 2017

Sternsinger bringen den Segen in die Häuser der Stadt


Zum 52. Mal sind die Sternsinger in Renningen und Malmsheim unterwegs, um mit Ihren Sprüchen und Liedern allen Mitbürgern ein gesegnetes neues Jahr zu wünschen. Sichtbar wird dies am Segensspruch 20*C+M+B+17 (Christus segne diese Wohnung), der über die Türen geschrieben wird.



Bei der feierlichen Aussendung am 2. Januar 2017 vor dem Renninger Rathaus zollte Bürgermeister Wolfgang Faißt den rund 100 königlich gekleideten Kindern und Jugendlichen seinen Respekt für die Zeit, die sie für andere einsetzen.

Pfarrer Franz Pitzal segnete Sternsinger, Kreide und Weihrauch bevor die Könige den Segensspruch über die Rathaustüre schrieben. Die Feier wurde vom Posaunenchor der ev. Kirchengemeinde musikalisch umrahmt.

Seine traditionelle Wette verband Pfarrer Pitzal mit dem diesjährigen Krippenthema "Eine feste Burg ist unser Gott". Er kündigte an, 1.000 Burgtaler und -stecken beim Ostermarkt in Malmsheim zu verkaufen, sollten die Sternsinger mehr als 35.000 Euro sammeln. Mit den Spenden sollen in diesem Jahr Kinderhilfsprojekte in Madagaskar und Syrien unterstützt werden.

Spendenkonto:
Katholische Kirche Renningen
Verwendungszweck: Sternsingen
Volksbank Region Leonberg
IBAN: DE62 6039 0300 0070 4150 13
BIC: GENODES1LEO

Rund 300.000 Sternsinger sind in ganz Deutschland für Kinder in Not unterwegs. Im Rahmen der bundesweiten Aktion wird in diesem Jahr besonders auf die Auswirkungen der Klimaveränderungen für die Armen der Welt am Beispiel der Turkana in Kenia hingewiesen. Die Aktion steht dementsprechend unter dem Leitwort "Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit". Weitere Informationen unter  www.sternsinger.org.

 

Links: