Museumsfest und Ausstellungseröffnung

Unter dem Thema „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“ soll in verschiedenen Szenen sowie mit Kunstwerken und Gegenständen von Künstlern aus Renningen und Umgebung die Ausstellung gestaltet werden.
 
Eröffnet wird sie mit einem Museumsfest am Freitag, den 2. Juni 2017, um 19 Uhr. Es wird viel Abwechslung geboten sein mit den Nachtwächtern und Türmer aus Weil der Stadt, den Tänzerinnen der Schlüsselgesellschaft Renningen, den Alphornbläsern von Renningen, den Männerscholaren von Renningen und Malmsheim und den Rittern des Renninger Ritterbundes in ihren traditionellen Kostümen. Es wird gegrillt.
 
Herzliche Einladung!
 
Die Ausstellung beginnt bewusst vor Pfingsten und wird den ganzen Sommer über geöffnet sein.


Im Heimatland helfen


Frohe Kinder in einer zerstörten Stadt

Über die Franz-Pitzal-Stiftung Renninger Krippe sind alle Bürger aufgerufen mitzuhelfen, damit vor allem Menschen in Kriegsgebieten bereits in ihrem Heimatland geholfen werden kann. Wohnung, Essen und Hygieneartikel, sowie die Wasserversorgung sind vorrangig gefragt.

Mit einem monatlichen Beitrag von 3 oder 5 Euro oder auch mehr, zum Beispiel über einen Dauerauftrag können auch Sie richtungsweisend helfen. Der Spendenbetrag ist so gering, dass viele Bürger an dieser Aktion mitwirken können.

Konto der Franz Pitzal Stiftung: IBAN DE80 6035 0130 1000 8221 08

Zu einem Danktreffen mit Abendessen möchte Pfarrer Pitzal alle Spender und Interessenten für Freitag 4.11.16 um 20 Uhr ins Bonifatiushaus Renningen einladen. Er wird dabei auf die einzelnen Länder und Hilfsaktionen eingehen.


Förderkreis Franz Pitzal Stiftung Renninger Krippe

Mit der bereits bestehenden Franz Pitzal Stiftung Renninger Krippe ist für die ganze Stadt ein Grundstock gelegt für die Weiterführung des Krippenaufbaus, aber auch für die Unterstützung von Menschen in Not in so vielen Ländern der Erde.

Die Not wird immer größer, die Probleme umfangreicher und die Versorgung, vor allem für Kinder, wird schwieriger. Die Anfragen nehmen  zu.

Daher möchte ich gerne einen Förderkreis bilden mit einem Jahresbeitrag von 36€ (3€ monatlich) oder 60€ (5€ monatlich). Eine regelmäßige und zuverlässige Spende ermöglicht eine gewisse Vorausschau, damit wir konkret auf Hilfsanfragen reagieren können.

Um den Verwaltungsaufwand möglichst gering zu halten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie einen Dauerauftrag bei Ihrer Bank einrichten würden.

Gerne stellen wir eine Spendenbescheinigung aus.

Zweimal im Jahr könnten Sie über Ihre email-Adresse eine Information erhalten über die erfolgte Unterstützung und laufende Aktionen.

Wenn Sie die Arbeit der Stiftung unterstützen und regelmäßig Informationen erhalten möchten, melden Sie sich bitte im katholischen Pfarramt. In den beiden Kirchen liegen weitere Informationen aus.